Wer schafft es in den SL-Final?

11.3.2018 - Von Pascal Zingg

Während in der National League die Playoffs erst gerade gestartet haben, ist man in der Swiss League bereits eine Runde weiter. Vor allem der SC Langenthal und der EHC Olten haben im Viertelfinale bereits enge Serien erlebt. Viel Spannung versprechen derweil auch die Duelle im Halbfinal.

Beinahe ein Freilos hatten die SCRJ Lakers im Viertelfinale. Sie bezwangen die EVZ Academy mit 4:0. Vor allem in den ersten beiden Duellen hatte man Spiel und Gegner im Griff. Danach konnte die Academy einen Gang zulegen. In der Verlängerung zeigten die Lakers allerdings zwei Mal, wer das bessere Team ist. Trotz souveräner Leistung ist bei den Rapperswilern jedem klar, dass man sich im Halbfinale steigern muss. Nach der Finalniederlage vor zwei Jahren zählen die Ajoulots zu den Angstgegner der Lakers.

Die Jurassier selbst setzten sich überraschen klar mit 4:1-Siegen gegen den HC La Chaux-de-Fonds durch. Die Ajoulots zeigten einmal mehr, dass sie eine Playoff-Mannschaft sind, mit der auch in dieser Saison zu rechnen ist. Dass man sich auch vor den Lakers nicht fürchten muss, zeigte sich in der Qualifikation, wo man zwei Duelle gewinnen konnte.

Schaut man sich die Kader der beiden Teams an, so sind die Rapperswiler klar zu favorisieren. Sie haben den besseren Torhüter und die bessere Verteidigung. Auch die Offensive muss sich vor derjenigen der Ajoulots nicht verstecken. Zwar besitzen die Jurassier mit Philipp-Michael Devos und Jonathan Hazen die besseren Ausländer, doch sind die Lakers im Sturm um einiges breiter aufgestellt. Der grosse Vorteil der Ajoulots liegt derweil in ihrer Heimstärke. Die Fahrt hinter die sieben Berge ist weit, das Publikum heissblütig und das Eis nicht immer von bester Qualität. Die Lakers tun daher gut daran all ihre Heimspiele zu gewinnen. Dies tat man auch im Cup, als man das Halbfinale zu Hause gegen Ajoie mit 4:0 gewann.

Tipp: SC Rapperswil-Jona Lakers – HC Ajoie 4:3

Der SC Langenthal konnte sich in der Qualifikation als zweite Kraft hinter den Lakers etablieren. Zwar legten die Oberaargauer in den Playoffs gegen Visp mit der Niederlage in Spiel eins einen veritablen Fehlstart hin, danach steigerte sich der SCL jedoch und gewann die Serie doch noch mit 4:2. Die grösste Erkenntnis aus der Serie dürfte dabei sein, dass Ersatzausländer Kim Karlsson derzeit die bessere Alternative auf der Ausländerposition ist als der verletzungsanfällige Jeff Campbell.

Das unberechenbarste Team dieser Playoffs ist mit Bestimmtheit der EHC Olten. Der EHCO schien nach dem Ende der Qualifikation in einer Form zu sein, in der ein Ausscheiden im Viertelfinale nicht abwegig erschien. Die Oltner zeigten in einer verrückten Serie gegen Thurgau mit vielen Höhen und Tiefen jedoch viel Moral und setzten sich zum Schluss ebenfalls mit 4:2 durch.

Nüchtern betrachtet wird der EHCO mit der Leistung aus dem Viertelfinale jedoch nicht bestehen können. Doch aufgepasst, die Oltner haben auf dem Papier nicht das schlechtere Team als Langenthal. Gelingt es Chris Bartolone sein Team auf das Level aus den Monaten November und Dezember zu bringen, ist der EHCO ein ernsthafter Konkurrent für den SCL. Die Langenthaler ihrerseits werden sich darauf berufen, dass sie in der Qualifikation fünf von sieben Duellen gegen den EHCO gewonnen haben. Auf Oltner Seite beruft man sich derweil auf den Sieg in der ersten Cup-Runde.

Tipp: SC Langenthal – EHC Olten 4:3

Mit den Duellen zwischen SCRJ Lakers – HC Ajoie und SC Langenthal – EHC Olten hält die Swiss League zwei äusserst spannende Halbfinal-Duelle bereit. Während das Duell zwischen den Rapperswilern und den Jurassiern auf bestem Weg ist, zu einem ewigen Duell zu werden, zählt das Derby zwischen Langenthal und Olten bereits zu einem der heissesten Duelle des Landes. Abseits von der viel beachteten National League, ist deshalb auch in der Swiss League mit packender Playoff-Action zu rechnen.

Background-Portal

Halbfinal-Duell

Der SC Langenthal und der EHC Olten werden sich ein heisses Halbfinal-Duell in der Swiss League liefern. Foto: Jörg Oegerli