Roman Josi will ins Viertelfinale

12.5.2012 - Von Andreas Robanser

Mit Roman Josi hat die Schweiz bereits ihren vierten NHL-Spieler im Kader. Der Berner möchte wie das gesamte Schweizer Team das Viertelfinale erreichen.

Der Berner zeigte sich nach dem Ausscheiden der Nashville Predators noch enttäuscht: "In den ersten beiden Tagen war ich schon enttäuscht, jetzt bin ich hier und mit dem neuen Ziel geht es jetzt aber."

 

Mit seiner Rookie-Saison und dem Erreichen der zweiten Playoff-Runde zeigte sich der 21-Jährige trotz seiner Verletzung in der Vorbereitung im Grossen und Ganzen zufrieden: "Die erste Playoff-Serie haben wir gegen die Detroit Red Wings gut gespielt. Gegen Phoenix gelang uns dies in den ersten beiden Spielen nicht, dies war auch der Genickbruch in dieser Serie. Wir hatten in den Spielen gegen die Coyotes wohl die bessern Chancen gehabt, aber eben keine Tore gemacht. Phoenix war wirklich ein gutes und diszipliniertes Team. Vor allem defensiv haben sie sehr stark gespielt."

 

Für die Weltmeisterschaft fühlt sich der 21-Jährige aber fit: "Meine Kondition ist gut und ich bin auch nicht wirklich müde. "Die WM-Spiele habe ich mitverfolgt, genauer beschäftigt habe ich mich während der Playoffs aber nicht", sagte der Verteidiger. "Das Viertelfinale muss einfach das Ziel bei dieser Weltmeisterschaft sein, darum ist das heutige Spiel gegen Frankreich besonders wichtig. ich hoffe ich schaffe die Umstellung auf das grosse Eis rasch. Ich werde einfach versuchen mein Spiel zu spielen und der Mannschaft so gut wie möglich beim Erreichen des Viertelfinales zu unterstützen."