Freitag, 31. Dezember 2010 // 12:00 Uhr.

Begegnung des 83. Spenglercups, 3. Spiel

4 : 3
(1:0, 2:1, 1:2)
SKA St. Petersburg (RUS)Team Canada

Kleine Hilfe HockeyGraph.
  • Das Spiel "verläuft" von links nach rechts und ist in Minuten und Drittel aufgeteilt.
  • die gelbe Torlinie (Mitte) gibt nicht die Anzahl Tore, sondern den Vorsprung (zb. +1 bei 3:2) an.
  • der Graph ist in zwei Hälften unterteilt, die Obere für das Heimteam, die Untere für das Gastteam.
  • fährt man mit der Maus über eine Strafe oder ein Tor, werden ergänzende Infos oben eingeblendet
eine genauere Erklärung mit Bild gibt's hier!
best viewed with Microsoft Internet Explorer >5.0

HockeyGraph©


Matchtelegramm

7580
 

Vaillant Arena, Davos

   · 6432 Zuschauer (84% Auslastung.)

 
 

!
 

Schiedsrichter

   · Vladimir Baluska (SLK) / Ghislain Hebert (CAN)
   · Peter Küng
   · Sylvain Losier (CAN)

!
 

Tore

   · Game winning goal: Maxim Sushinskiy
   ·  
 

 
 

!

Maxim Sushinskiy (#33)
(Tony Hans Martensson)
(bei 5 gegen 5)
1:0 10:08 
 26:53 1:1
Micki Du Pont (#25)
(Domenico Pittis)
(bei 5 gegen 5)
Aleksey Yashin (#19)
(Maxim Sushinskiy, Mattias Weinhandl)
(Powerplay-Tor / 5 gegen 4)
2:1 31:11 
Maxim Afinogenov (#61)
(Evgeny Artyukhin)
(bei 5 gegen 5)
3:1 34:26 
 58:38 3:2
Brett McLean (#15)
(Mike Iggulden, Brendan Bell)
(bei 5 gegen 5)
Maxim Sushinskiy (#33)
 
(bei 5 gegen 5)
4:2 58:57 
 59:58 4:3
Josh Holden (#27)
(Brett McLean)
(bei 5 gegen 5)
 

Strafen



 

 
 

!


 05:50
Domenico Pittis (#9)
Haken: 2 Min.
 
Johan Fransson(#85)
Halten: 2 Min.
 
11:16 
Vitaly Vishnevskiy(#5)
Übertriebene Härte: 2 Min.
 
12:29 
Unbekannter Spieler
Unkorrekter Spielerwechsel: 2 Min.
 
24:45 
 28:11
Blaine Down (#61)
Beinstellen: 2 Min.
 
 29:27
Mark Popovic (#7)
Behinderung: 2 Min.
(effektive Strafendauer: 104 Sekunden) 
 35:28
Micki Du Pont (#25)
Behinderung: 2 Min.
 
Aleksey Semenov(#52)
Behinderung: 2 Min.
 
38:21 
 41:32
Eric Landry (#19)
Übertriebene Härte: 2 Min.
 
Aleksey Petrov(#47)
Übertriebene Härte: 2 Min.
 
41:32 
Aleksey Semenov(#52)
Hoher Stock: 2 Min.
 
45:08 
 55:19
Yanick Lehoux (#62)
Spielverzögerung: 2 Min.
 
Tony Hans Martensson(#9)
Hoher Stock: 2 Min.
 
56:33 
 

Statistik



 
4Tore3
1/6Powerplaytore /-chancen0/7
8:14Powerplayzeit10:27
8:14Zeit pro PowerplaytorNV
0Shorthander0
1Tore ins leere Tor0
0Tore ohne Torhüter1
4Total Assists4
0Penalties*0
7Strafen6
14Strafminuten12
45:34Führungszeit0:00
14:26Unentschieden14:26
*verursacht
 

Aufstellung



 

 
 

!

#
NameToA1A2PuSM
31Jakub Stepanek00000
37Maxim Sokolov00000
77Dmitry Vorobyev00000
85Johan Fransson00002
6Denis Denisov00000
73Denis Grebeshkov00000
5Vitaly Vishnevskiy00002
52Aleksey Semenov00004
47Aleksey Petrov00002
4Grigory Serkin00000
19Aleksey Yashin10010
9Tony Hans Martensson01012
33Maxim Sushinskiy21030
10Anton But00000
16Petr Chaynek00000
80Mattias Weinhandl00110
44Evgeny Artyukhin01010
18Sergey Brylin00000
61Maxim Afinogenov10010
39Maxim Rybin00000
7Artem Kryukov00000
23Dmitry Shitikov00000
#
NameToA1A2PuSM
38Jeff Deslauriers00000
29Tyler Moss00000
36Brendan Bell00110
77Travis Roche00000
8Joel Kwiatkowski00000
21Cory Murphy00000
7Mark Popovic00002
25Micki Du Pont10012
16Duvie Westcott00000
41Curtis Murphy00000
61Blaine Down00002
27Josh Holden10010
75Martin Kariya00000
15Brett McLean11020
50Glen Metropolit00000
62Yanick Lehoux00002
19Eric Landry00002
9Domenico Pittis01012
24Jean-Pierre Vigier00000
12Pascal Pelletier00000
37Curtis Brown00000
73Mike Iggulden01010
Abkürzungen
To: Tore, A1: 1. Assist, A2: 2. Assist, SM: Strafminuten
Bericht:

Russischer Zauber schlägt kanadisches Powerhockey



Von Christoph Perren

Im prestigeträchtigen Duell zwischen Russland und Kanada setzte sich am 84. Spengler Cup in Davos der SKA St. Petersburg gegen Team Canada mit 4:3 durch und gewinnt somit das Turnier zum vierten mal.

Zu Beginn der Partie tasteten sich beide Teams ab und lieferten sich einen offenen Schlagabtausch. Jedoch mit 11:9 Schüssen verzeichnete der dreifache Turniersieger aus St. Petersburg einen leichten Vorteil auf. In der 11. Minute wurde aber das Finalspiel in der Ausverkauften Vaillant Arena mit dem 1:0 für die Russen so Richtig lanciert. Maxim Sushinsky konnte nach einem Schuss von Tony Martensson den Abpraller verwerten. Die Kanadier erhielten knapp eine Minute später noch die Gelegenheit während 193 Sekunden in Überzahl zu agieren. Aber diese gute Ausgleichschance konnte das Team von Mark Messier nicht nutzten.

Mit dem knappen Rückstand und der Wut im Bach startete das Team Canada in das Mitteldrittel. Die Kanadier fanden besser ins Spiel und glichen prompt in der 27. Minute durch Micki Dupont zum 1:1 aus. Aber die Reaktion der Russen liess nicht lange auf sich warten. Superstar Alexey Yashin (31.) in doppelter Überzahl und Maxim Afinogenov (35.) erhöhten das Score bis zur zweiten Pause wieder auf 3:1.

Kurz nach Beginn der letzten 20 Minuten lieferten sich Eric Landry und Alexei Petrov nach einer Chance des Kanadiers eine kleine Rauferei. Beide Spieler wurden unter tosendem Applaus der 6'432 Zuschauer für je zwei Minuten in die Kühlbox geschickt. Nach dem der Russe Petr Cajanek in der 52. Minute nur den Pfosten traf und die definitive Spielentscheidung verpasste, brachte Brett McLean (59.) die Kanadier mit dem 3:2 nochmals ins Spiel zurück. Anschliessend nahm Trainer Mark Messier sein Timeout und ersetzte kurz darauf Jeff Deslauriers durch einen sechsten Feldspieler. Aber nur 10 Sekunden später sorgte der russische Captain und Doppeltorschütze Maxim Sushinsky mit dem 4:2 ins leere Tor für die Entscheidung. Den letzten Treffer der Partie erzielte 2 Sekunden vor Schluss Josh Holden, Team Canada erneut ohne Torhüter, zum 4:3-Endstand.

Best Player
Maxim Sushinsky (Stürmer, SKA St. Petersburg)
Jeff Deslauriers (Torhüter, Team Canada)

All Star Team 2010
Torhüter: Jeff Deslauriers (Team Canada)
Linker Verteidiger: Goran Bezina (HC Genf-Servette)
Rechter Verteidiger: Travis Roche (Team Canada)
Linker Flügel: Alexey Yashin (SKA St. Petersburg)
Center: Reto von Arx (HC Davos)
Rechter Flügel: Dan Fritsche (HC Genf-Servette)