Sonntag, 27. Dezember 2009 // 20:15 Uhr.

Begegnung des 83. Spenglercups, 4. Spiel

1 : 2
(0:0, 0:1, 1:1)
Adler Mannheim (D)Dynamo Minsk (WRU)

Kleine Hilfe HockeyGraph.
  • Das Spiel "verläuft" von links nach rechts und ist in Minuten und Drittel aufgeteilt.
  • die gelbe Torlinie (Mitte) gibt nicht die Anzahl Tore, sondern den Vorsprung (zb. +1 bei 3:2) an.
  • der Graph ist in zwei Hälften unterteilt, die Obere für das Heimteam, die Untere für das Gastteam.
  • fährt man mit der Maus über eine Strafe oder ein Tor, werden ergänzende Infos oben eingeblendet
eine genauere Erklärung mit Bild gibt's hier!
best viewed with Microsoft Internet Explorer >5.0

HockeyGraph©


Matchtelegramm

7580
 

Vaillant Arena, Davos

   · 6057 Zuschauer (79% Auslastung.)

 
 

!
 

Schiedsrichter

   · Vyacheslav Bulanov (RUS) / Danny Kurmann
   · Kohler Andreas
   · Tobias Wehrli

!
 

Tore

   · Game winning goal: Evgeni Kovyrshin
   · kein Tor fiel im Powerplay!
 

 
 

!

 31:55 0:1
Sergei Varlamov (#44)
(Denis Kochetkov)
(bei 5 gegen 5)
Ronny Arendt (#57)
(Pascal Trepanier)
(bei 5 gegen 5)
1:1 46:09 
 48:29 1:2
Evgeni Kovyrshin (#71)
(Sergei Zadelenov, Artem Demkov)
(bei 5 gegen 5)
 

Strafen



 

 
 

!


Andy Hedlund(#5)
Haken: 2 Min.
 
01:26 
 17:42
Pavel Razvadovsky (#67)
Stockschlag: 2 Min.
 
Jame Pollock(#8)
Stockschlag: 2 Min.
 
18:24 
 29:45
Evgeni Kovyrshin (#71)
Beinstellen: 2 Min.
 
 49:31
Artem Ternavsky (#74)
Stockhalten: 2 Min.
 
 52:18
Kaspars Saulietis (#91)
Beinstellen: 2 Min.
 
 

Statistik



 
1Tore2
0/4Powerplaytore /-chancen0/2
6:42Powerplayzeit2:42
NVZeit pro PowerplaytorNV
0Shorthander0
0Tore ins leere Tor0
0Tore ohne Torhüter0
1Total Assists3
0Penalties*0
2Strafen4
4Strafminuten8
0:00Führungszeit25:45
34:15Unentschieden34:15
*verursacht
 

Aufstellung



 

 
 

!

#
NameToA1A2PuSM
31Fred Brathwaite00000
1Lukas Lang00000
79Mario Scalzo00000
8Jame Pollock00002
43Felix Petermann00000
29Denis Reul00000
26Chris Schmidt00000
7Pascal Trepanier01010
5Andy Hedlund00002
19Colin Beardsmore00000
17Marcus Kink00000
22Colin Forbes00000
11Scott King00000
9Nathan Robinson00000
57Ronny Arendt10010
10Daniel Steiner00000
81Cory Urquhart00000
33Michael Hackert00000
18Ahren Spylo-Nittel00000
36Yannic Seidenberg00000
71Justin Papineau00000
28Frank Mauer00000
#
NameToA1A2PuSM
31Andrei Mezin00000
1Vitaly Koval00000
2Mikko Jokela00000
15Duvie Westcott00000
26Vitaly Lyutkevich00000
40Richard Lintner00000
85Andrei Antonov00000
74Artem Ternavsky00002
29Andrei Bashko00000
91Kaspars Saulietis00002
16Geoff Platt00000
18Ville Peltonen00000
76Denis Kochetkov01010
44Sergei Varlamov10010
68Yaroslav Chupris00000
71Evgeni Kovyrshin10012
23Andrei Stas00000
11Alexandr Kulakov00000
17Artem Demkov00110
22Sergei Zadelenov01010
67Pavel Razvadovsky00002
Abkürzungen
To: Tore, A1: 1. Assist, A2: 2. Assist, SM: Strafminuten
Bericht:

Adler Mannheim (D) - Dynamo Minsk (WRU)



Von Yvonne Leonardi

Nordamerika gegen Osteuropa

Die heutige Begegnung zwischen den Deutschen den Adler Mannheim und den Weissrussen der Dynamo Minsk stellte verschiedene Hockey-Philisofien dar: die Nordamerikanische und die Osteuropäische.

Letztere gewann, aber im Gegenteil zu den vorherigen Spielen mit wenig Toren. Die Deutschen konnten die schnellen und technisch begabten Weisrussen vor dem eigenen Goalie blockieren. Brathwaite war überragend in einigen Situationen. Dynamo Minsk konnte eigentlich nicht gefährlich werden.

Die 6057 Zuschauer, zum ersten Mal in diesem Turnier nicht ausverkauft, mussten bis zur 32. Minute warten bis zum ersten Tor. Kurz nach Ablauf einer Strafe, ein Break von Kochetkow mit Pass an Varlamov schenkte das Eröffnungstor für Dynamo Minsk. Gerade zeigte sich Mannheim immer gefährlicher, konnte aber 2 Powerplayminuten nicht ausnutzen.

Die Weissrussen, technisch überlegen, konnten ihre Qualitäten vor dem gegnerischen Tor nicht bringen, und die Effizienz, die Kraft und die Direktheit der Deutschen brachte in der 47. Minute Adler Mannheim mit Arendt zum Ausgleich.

Zwei Minuten später schoss Kovirshin das 2. und entscheidende Tor für Dynamo Minsk für das Endresultat von 1-2 für Dynamo Minsk.