Sonntag, 28. Dezember 2008 // 15:00 Uhr.

Begegnung des 82. Spenglercups, 5. Spiel

4 : 1
(1:1, 2:0, 1:0)
HC DavosHC Energie Karlovy Vary (CZE)

Kleine Hilfe HockeyGraph.
  • Das Spiel "verläuft" von links nach rechts und ist in Minuten und Drittel aufgeteilt.
  • die gelbe Torlinie (Mitte) gibt nicht die Anzahl Tore, sondern den Vorsprung (zb. +1 bei 3:2) an.
  • der Graph ist in zwei Hälften unterteilt, die Obere für das Heimteam, die Untere für das Gastteam.
  • fährt man mit der Maus über eine Strafe oder ein Tor, werden ergänzende Infos oben eingeblendet
eine genauere Erklärung mit Bild gibt's hier!
best viewed with Microsoft Internet Explorer >5.0

HockeyGraph©


Matchtelegramm

7580
 

Vaillant Arena, Davos

   · 6746 Zuschauer (88% Auslastung.)

 
 

!
 

Schiedsrichter

   · Derel Zalaski / Marco Prugger
   · Tobias Wehrli
   · Dany Wirth

!
 

Tore

   · Game winning goal: Andres Ambühl
   ·  
 

 
 

!

Andres Ambühl (#10)
(Peter Guggisberg)
(bei 5 gegen 5)
1:0 09:11 
 16:27 1:1
Jan Kostal (#26)
(Rastislav Dej)
(bei 4 gegen 4 Spieler)
Andres Ambühl (#10)
(Peter Guggisberg, Jan von Arx)
(bei 5 gegen 5)
2:1 21:34 
Reto von Arx (#83)
 
(bei 5 gegen 5)
3:1 22:28 
Dino Wieser (#56)
(Marc Wieser)
(bei 5 gegen 5)
4:1 56:07 
 

Strafen



 

 
 

!


Andreas Furrer(#12)
Beinstellen: 2 Min.
 
02:01 
 05:16
Kamil Cerny (#7)
Behinderung: 2 Min.
 
Marc Gianola(#5)
Disziplinarstrafe (Penalty): 0 Min.
 
08:19 
Andreas Furrer(#12)
Halten: 2 Min.
 
09:54 
 12:10
Tomas Schmidt (#4)
Behinderung: 2 Min.
 
 15:37
Marek Melenovsky (#5)
Stockhalten: 2 Min.
 
Alexandre Daigle(#19)
Hoher Stock: 2 Min.
 
16:20 
 27:42
Tomas Schmidt (#4)
Behinderung: 2 Min.
 
 29:25
Roman Prosek (#55)
Crosscheck: 2 Min.
 
 31:29
Petr Mudroch (#29)
Behinderung: 2 Min.
 
 34:04
Martin Zatovic (#22)
Haken: 2 Min.
 
Reto von Arx(#83)
Halten: 2 Min.
 
39:34 
 

Statistik



 
4Tore1
0/8Powerplaytore /-chancen0/4
12:26Powerplayzeit6:43
NVZeit pro PowerplaytorNV
0Shorthander0
0Tore ins leere Tor0
0Tore ohne Torhüter0
4Total Assists1
1Penalties*0
5Strafen7
8Strafminuten14
45:42Führungszeit0:00
14:18Unentschieden14:18
*verursacht
 

Aufstellung



 

 
 

!

#
NameToA1A2PuSM
35Reto Berra00000
30Leonardo Genoni00000
12Andreas Furrer00004
78Jan von Arx00110
91Robin Grossmann00000
5Marc Gianola00000
16Florian Blatter00000
98Nick Naumenko00000
97Janne Niinimaa00000
19Alexandre Daigle00002
10Andres Ambühl20020
69Sandro Rizzi00000
94Peter Guggisberg02020
56Dino Wieser10010
83Reto von Arx10012
65Marc Wieser01010
92Martin Sonnenberg00000
24Josef Marha00000
37Petr Sykora00000
95Tony Salmelainen00000
71Petr Taticek00000
93Johnny Pohl00000
#
NameToA1A2PuSM
51Lukas Mensator00000
2Lukas Sablik00000
21Jakub Cutta00000
29Petr Mudroch00002
55Roman Prosek00002
63Ondrej Nemec00000
15Miroslav Duben00000
7Kamil Cerny00002
4Tomas Schmidt00004
91Michal Dobron00000
31Petr Sailer00000
16Jaroslav Kristek00000
27Rastislav Dej01010
17Frantisek Skladany00000
23Lukas Pech00000
5Marek Melenovsky00002
22Martin Zatovic00002
19Jakub Bauer00000
96David Zucker00000
26Jan Kostal10010
Jan Bauer00000
Tomas Rohan00000
Abkürzungen
To: Tore, A1: 1. Assist, A2: 2. Assist, SM: Strafminuten


Blockaufstellung

    Reto Berra (00:00 - 60:00)
    (Ersatz: Leonardo Genoni)
block 1 | block 2 | block 3 | block 4 | block 5
    Lukas Mensator (00:00 - 60:00)
    (Ersatz: Lukas Sablik)
block 1 | block 2 | block 3 | block 4
 

Bemerkungen

 

Davos ohne Helfenstein, Della Rossa (beide verletzt), Müller, Stoop, Leblanc (alle nicht gemeldet), Forster (nicht spielberechtigt), Bürgler, Riesen (beide überzählig), Gerber (nicht eingesetzt). - 9. Kristek verschiesst einen Penalty. - 45. Kristek mit Platzwunde am Kopf ausgeschieden. - Pfosten- und Lattenschüsse: 31. Pohl. 58. Rizzi.

Bericht:

Ein Drittel reichte zum Sieg



Von Christian Häusler

Dank dem Doppelschlag zu Beginn des zweiten Drittels besiegen die Davoser den HC Karlovy Vary und wahren sich die Chancen auf den Final. Im letzten Drittel vermochten die Tschechen nicht mehr zu reagieren und die Davoser verwalteten ihren Vorsprung problemlos.

In der 2. Minute vergab John Pohl die erste gute Chance für den Gastgeber, er scheiterte aber am tschechischen Torhüter. Wenige Sekunden später ermöglichte der HCD den Tschechen die erste Powerplaymöglichkeit, als die Zweiminutenstrafe gegen Furrer abgelaufen war entwischte Petr Sykora, scheiterte allerdings an Mensator. Auf der anderen Seite musste Kamil für zwei Minuten in die Kühlbox und das Überzahlspiel der Davoser sah viel besser aus, als jenes der Tschechen. Penalty für Karlovy Vary, Gianola legte als hinterster Zucker, doch Kristek scheitert an Reto Berra, der heute Leonardo Genoni vorgezogen wurde. Das Score eröffnete Andres Ambühl (10.), er erwischte Lukas Mensator in der entfernten Ecke. Lange neutralisierten sich die beiden Teams, doch als Daigle auf der Strafbank Platz nahm, erwischte Jan Kostal (17.) Reto Berra mit einem Aufsetzer von der blauen Linie zum Ausgleich. Wenige Sekunden vor Drittelsende scheitert Grossmann aus bester Abschlussdistanz, Dino Wieser setzte sich kurz zuvor gegen drei Tschechen durch und bediente seinen Verteidiger. Lukas Mensator liess sich allerdings nicht mehr bezwingen.

Doppelschlag zu Beginn entscheidend
Nach der Pause eroberte sich Jan von Arx die Scheibe, spielte weiter zu Guggisberg und der bediente Andres Ambühl, der seinen zweiten Treffer am heutigen Nachmittag erzielte. 54 Sekunden später entwischte Reto von Arx umkurvte Mensator und schob zum dritten Davoser Treffer ein. Nun rannten die Davoser, 30 Sekunden nach dem 3:1, lief Petr Sykora allen davon scheiterte aber am tschechischen Schlussmann. In der Folge verpassten die Davoser den Vorsprung auszubauen, Ambühl, Sykora, Salmelainen liessen beste Abschlussmöglichkeiten aus.
Zwei Minuten vor Ende des zweiten Drittel meldeten sich Karlovy Vary mit einer 2:1-Situation zurück, Kristek scheiterte allerdings an Reto Berra.


Erneute Schlittschuverletzung
Im letzten Drittel versuchte der HCD die Entscheidung zu erzielen, doch dann kamen die Tschechen zu zwei guten Chancen. Kristek musste in der 45. Minute das Eis verlassen, als er Josef Marha nacheilte, stürzte der Karlsbader genau in die Schlittschuhkante des Davosers. In der 57. Minute wurde Dino Wieser von einem Tschechen optimal bedient und er bedankte sich mit dem vierten Treffer und setzte damit den Schlusspunkt. Die Tschechen haben damit keine Chance mehr, das Finale zu erreichen.

Telegramm:

Tore:

09:11 Ambühl; Guggisberg 1:0

16:27 Kostal; Dej (Ausschlüsse: Diagle; Melenovsky) 1:1

21:34 Ambühl; Guggisberg, J.von Arx 2:1

22:28 R. von Arx 3:1

56:07 D.Wieser; M.Wieser 4:1


Strafen:

5x2min gegen HCD

7x2min gegen Karlovy Vary


Aufstellung:

Davos: Berra (Ersatz: Genoni); Furrer, Von Arx J, Grossmann, Gianola, Blatter, Naumenko, Niinimaa , Daigle; Ambühl, Rizzi, Guggisberg, Wieser, Von Arx R, Wieser, Sonnenberg, Marha, Sykora,- Salmelainen, Taticek, Pohl

Karlovy Vary: Mensator (Ersatz: Sablik); Cutta, Mudroch, Prosek, Nemec, Duben, Cerny, Schmidt, Dobron; Sailer, Kristek, Dej, Skladany, Pech, Melenovsky, Zatovic, Bauer, Zucker, Kostal, Bauer J, Rohan


Fotos von Sandro Stutz

Die Fotos sind auch als MMS erhältlich (CHF 1.50), einfach auf das jeweilige Bild klicken.