Montag, 31. Dezember 2007 // 12:00 Uhr.

Begegnung des 81. Spenglercups, 11. Spiel

2 : 1
(0:0, 2:1, 0:0)
Team CanadaSalawat Julajew Ufa (RUS)

Kleine Hilfe HockeyGraph.
  • Das Spiel "verläuft" von links nach rechts und ist in Minuten und Drittel aufgeteilt.
  • die gelbe Torlinie (Mitte) gibt nicht die Anzahl Tore, sondern den Vorsprung (zb. +1 bei 3:2) an.
  • der Graph ist in zwei Hälften unterteilt, die Obere für das Heimteam, die Untere für das Gastteam.
  • fährt man mit der Maus über eine Strafe oder ein Tor, werden ergänzende Infos oben eingeblendet
eine genauere Erklärung mit Bild gibt's hier!
best viewed with Microsoft Internet Explorer >5.0

HockeyGraph©


Matchtelegramm

7580
 

Vaillant Arena, Davos

   · 7146 Zuschauer (94% Auslastung.)

 
 

!
 

Schiedsrichter

   · Jari Levonen (FIN) / Marcus Vinnerborg (SWE)
   · Dany Wirth
   · Roger Arm

!
 

Tore

   · Game winning goal: Ryan Keller
   ·  
 

 
 

!

Kirby Law (#11)
(Simon Gamache)
(bei 5 gegen 5)
1:0 26:08 
 29:25 1:1
Alexander Perezhogin (#37)
 
(Powerplay-Tor / 5 gegen 4)
Ryan Keller (#25)
(Yves Sarault)
(bei 5 gegen 5)
2:1 30:05 
 

Strafen



 

 
 

!


Travis Green(#39)
Ellbogencheck: 2 Min.
 
00:55 
 05:16
Alexander Bojkov (#4)
Übertriebene Härte: 2 Min.
 
 07:05
Andrej Kutejkin (#45)
Behinderung: 2 Min.
 
 08:44
Michal Mikeska (#55)
Stockschlag: 2 Min.
 
Shawn Heins(#44)
Ellbogencheck: 2 Min.
 
09:38 
Serge Aubin(#10)
Behinderung: 2 Min.
 
17:26 
Kirby Law(#11)
Kniestich: 2 Min.
 
19:25 
 22:51
Igor Volkov (#51)
Halten: 2 Min.
 
Andre Benoit(#16)
Hoher Stock: 2 Min.
 
26:59 
Serge Aubin(#10)
Haken: 2 Min.
(effektive Strafendauer: 42 Sekunden) 
28:43 
Domenico Pittis(#9)
Hoher Stock: 2 Min.
 
33:20 
 35:59
Vitali Proshkin (#34)
Übertriebene Härte: 2 Min.
 
 36:16
Alexander Perezhogin (#37)
Behinderung: 2 Min.
 
Curtis Murphy(#41)
Clipping: 2 Min.
 
39:32 
 41:07
Michal Mikeska (#55)
Ellbogencheck: 2 Min.
 
Serge Aubin(#10)
Behinderung: 2 Min.
 
42:22 
Curtis Murphy(#41)
Stockschlag: 2 Min.
 
43:21 
 43:25
Alexander Perezhogin (#37)
Bandencheck: 2 Min.
 
 56:14
Alexej Medvedev (#58)
Haken: 2 Min.
 
 60:00
Vitali Proshkin (#34)
Disziplinarstrafe (Disziplinar-Strafe): 20 Min.
 
 

Statistik



 
2Tore1
0/12Powerplaytore /-chancen1/13
11:33Powerplayzeit14:09
NVZeit pro Powerplaytor14:09
0Shorthander0
0Tore ins leere Tor0
0Tore ohne Torhüter0
2Total Assists0
0Penalties*0
10Strafen10
20Strafminuten38
33:12Führungszeit0:00
26:48Unentschieden26:48
*verursacht
 

Aufstellung



 

 
 

!

#
NameToA1A2PuSM
31Curtis Joseph00000
33Sébastien Caron00000
7Mark Giordano00000
18Yannick Tremblay00000
44Shawn Heins00002
41Curtis Murphy00004
20Danny Syvret00000
16Andre Benoit00002
23Mike Siklenka00000
55Ric Jackman00000
19Simon Gamache01010
10Serge Aubin00006
11Kirby Law10012
22Dale McTavish00000
39Travis Green00002
24Jean-Pierre Vigier00000
9Domenico Pittis00002
17Cory Pecker00000
32Marc Chouinard00000
21Yves Sarault01010
28Marty Murray00000
25Ryan Keller10010
#
NameToA1A2PuSM
30Alexander Jeremenko00000
1Vadim Tarasov00000
44Kirill Koltsov00000
52Radek Philipp00000
23Miroslav Blatak00000
70Oleg Tverdovsky00000
34Vitali Proshkin000022
45Andrej Kutejkin00002
4Alexander Bojkov00002
77Mikhail Chernov00000
25Stanislav Chistov00000
27Alexej Tereshchenko00000
37Alexander Perezhogin10014
28Konstantin Koltsov00000
30Vladimir Antipov00000
55Michal Mikeska00004
7Andrej Sidjakin00000
17Ruslan Nurtdinov00000
26Andrej Taratukhin00000
13Alexej Shkotov00000
51Igor Volkov00002
58Alexej Medvedev00002
Abkürzungen
To: Tore, A1: 1. Assist, A2: 2. Assist, SM: Strafminuten


Blockaufstellung

    Curtis Joseph (00:00 - 60:00)
    (Ersatz: Sébastien Caron)
block 1 | block 2 | block 3 | block 4
    Alexander Jeremenko (00:00 - 59:44)
    Leeres Tor (59:44 - 60:00)
    (Ersatz: Vadim Tarasov)
block 1 | block 2 | block 3 | block 4

Team Canada gewinnt Spengler Cup

Von Martin Merk

Das Team Canada hat erstmals seit 2003 wieder den Spengler Cup gewonnen. Im Final besiegten die Kanadier den russischen Tabellenführer Salawat Julajew Ufa mit 2:1 und haben damit sämtliche sechs Spiele gewonnen.

Sämtliche drei Tore fielen bei Spielmitte innerhalb von knapp vier Minuten. Die Führung durch den Servette-Kanadier Kirby Law - er stocherte gegen den Torhüter Alexander Jeremenko nach - vermochte der ehemalige, kasachische Montréal-Stürmer Alexander Perezhogin mit einem Powerplay-Tor auszugleichen. Nur 30 Sekunden später fiel Ryan Kellers Siegestor. Auch bei diesem wirkte Jeremenko unglücklich: Kellers Schuss neben das Tor prallte via Bande und Schlittschuh des Torhüters ins eigene Tor. Matchwinner war der frühere NHL-Goalie Curtis Joseph, der eine starke Partie zeigte und die Russen zur Verzweiflung brachte.

Hinter den beiden Mannschaften klassierten sich der deutsche Meister Adler Mannheim, der tschechische Vertreter HC Moeller Pardubice sowie der Gastgeber und Titelverteidiger HC Davos.

Fotos: swiss-image.ch/Andy Mettler


Serge Aubin, Captain von Team Canada, präsentiert stolz den Spengler Cup an der Schlusszeremonie des Spengler Cup.


Die Pose der Kraft: Team-Canada-Captain Serge Aubin jubelt mit dem Spengler Cup in der Hand.


Simon Gamache von Team Canada küsst in der Kabine den gläsernen Spengler Cup.


Sean Simpson, Headcoach von Team Canada, mit dem Spengler Cup.


Trainer Sean Simpson lässt in der Kabine den Korken knallen.


Riesiger Jubel bei den Spielern Kanadas nach dem Finalsieg gegen Salawat Julajew Ufa. Von links: Rick Jackman und Dale McTavish laufen auf Goalie Joseph Curtis zu.


Mit letztem Einsatz versucht der Ufa-Stürmer Andrej Taratukhin (Mitte) den Puck an Kanadas Goalie Joseph Curtis (links) ins Tor zu schubsen. Der Kanadier Shawn Heins (rechts) weiss dies zu verhindern.