Montag, 27. Dezember 2004 // 20:15 Uhr.

Begegnung des 78. Spenglercups, 2. Spieltag

2 : 3
(2:0, 0:1, 0:1, 0:0, 0:1) n.P.
HC DavosTeam Canada

Kleine Hilfe HockeyGraph.
  • Das Spiel "verläuft" von links nach rechts und ist in Minuten und Drittel aufgeteilt.
  • die gelbe Torlinie (Mitte) gibt nicht die Anzahl Tore, sondern den Vorsprung (zb. +1 bei 3:2) an.
  • der Graph ist in zwei Hälften unterteilt, die Obere für das Heimteam, die Untere für das Gastteam.
  • fährt man mit der Maus über eine Strafe oder ein Tor, werden ergänzende Infos oben eingeblendet
eine genauere Erklärung mit Bild gibt's hier!
best viewed with Microsoft Internet Explorer >5.0

HockeyGraph©


Matchtelegramm

 

Vaillant Arena, Davos

   · 7580 Zuschauer (Ausverkauft!)

 
 

!
 

Schiedsrichter

   · Bill Mc Creary (CAN)
   · Paul Rébillard
   · Dany Wirth

!
 

Tore

   · Game winning goal: Randy Robitaille
   · 2 der 5 Tore fielen nicht bei 5 gegen 5!
 

 
 

!

Sandro Rizzi (#69)
(Brett Hauer)
(Shorthander / 4 gegen 5)
1:0 07:38 
Rick Nash (#61)
(Michel Riesen)
(bei 5 gegen 5)
2:0 13:42 
 39:54 2:1
Randy Robitaille (#28)
(Jame Pollock, Jean-Guy Trudel)
(Powerplay-Tor / 5 gegen 4)
 46:08 2:2
Jame Pollock (#8)
(Jean-Guy Trudel)
(bei 5 gegen 5)
 65:00 2:3
Randy Robitaille (#28)
 
(bei 5 gegen 5)
 

Strafen



 

 
 

!


 02:01
Chris Bélanger (#4)
Übertriebene Härte: 2 Min.
 
Marc Gianola(#5)
Behinderung: 2 Min.
 
07:11 
Claudio Neff(#67)
Unkorrekter Spielerwechsel: 2 Min.
 
09:21 
 19:21
Patrick Boileau (#3)
Halten: 2 Min.
 
Michael Kress(#19)
Behinderung: 2 Min.
 
31:44 
Niklas Hagman(#14)
Behinderung: 2 Min.
(effektive Strafendauer: 91 Sekunden) 
38:23 
 46:51
Regan Kelly (#5)
Halten: 2 Min.
 
 47:52
Yves Sarault (#21)
Crosscheck: 2 Min.
 
Joe Thornton(#97)
Übertriebene Härte: 2 Min.
 
59:42 
 59:42
Mark Astley (#27)
Behinderung: 2 Min.
 
 

Aufstellung



 

 
 

!

#
NameToA1A2PuSM
1Jonas Hiller00000
2Brett Hauer01010
26Martin St. Louis00000
28Laurent Müller00000
29Beat Forster00000
30Thomas Bäumle00000
52Benjamin Winkler00000
61Rick Nash10010
67Claudio Neff00002
69Sandro Rizzi10010
79Michel Riesen01010
83Reto von Arx00000
89Fabian Sutter00000
95Oleg Petrov00000
96Barry Richter00000
97Joe Thornton00002
5Marc Gianola00002
14Niklas Hagman00002
19Michael Kress00002
20Andrea Häller00000
23Arne Ramholt00000
24Josef Marha00000
#
NameToA1A2PuSM
1Corey Hirsch00000
3Patrick Boileau00002
4Chris Bélanger00002
5Regan Kelly00002
6James Heward00000
7Daniel Laperrière00000
8Jame Pollock11020
9Domenico Pittis00000
10Eric Landry00000
11Jeff Shantz00000
15Ryan Gardner00000
17Hnat Domenichelli00000
19Stacy Roest00000
21Yves Sarault00002
22Dale McTavish00000
25Jeff Toms00000
27Mark Astley00002
28Randy Robitaille20020
32Ajay Baines00000
35Alex Auld00000
43Jan Alston00000
91Jean-Guy Trudel01120
Abkürzungen
To: Tore, A1: 1. Assist, A2: 2. Assist, SM: Strafminuten


Blockaufstellung

    Jonas Hiller (00:00 - 65:00)
    (Ersatz: Thomas Bäumle)
block 1 | block 2 | block 3 | block 4
    Alex Auld (00:00 - 65:00)
    (Ersatz: Corey Hirsch)
block 1 | block 2 | block 3 | block 4 | block 5
 

Bemerkungen

 

Penaltyschiessen:
Roest 0:1, Reto von Arx 1:1.
Alston scheitert, Petrov scheitert.
Robitaille scheitert, Nash scheitert.
Domenichelli scheitert, Riesen scheitert.
Trudel scheitert, St. Louis scheitert.
Roest scheitert, Thornton scheitert.
Alston scheitert, Marha scheitert.
Robitaille 1:2, Hauer scheitert.

Davos ohne Guggisberg (Adduktorenzerrung), Heberlein (Knieverletzung/rekonvaleszent), Ambühl, Christen und Jan von Arx (alle überzählig). Team Canada komplett. - 37. Pfostenschuss Alston. 55. Lattenschuss Sutter. - Beste Spieler: Jonas Hiller (Davos) und Alex Auld (Team Canada).

Davos verspielt Zweitore-Führung und verliert im Penaltyschiessen

Von Samuel Hufschmid

Für Team Canada gabs Pfiffe, der HC Davos wurde bejubelt, nichts ausergewöhnliches also beim Einlauf der Teams. Dass ein Schiedsrichter aber beim Betreten des Feldes bejubelt wird, ist wohl nur am Spenglercup möglich. Und auch nur, wenn er von extra weit her angereist ist. Wie dies beim NHL-Referee Bill McCreary zweifelslos der Fall ist.

Der HC Davos demonstrierte im ersten Drittel, dass cooles, abgeklärtes Eishockey ein Erfolgsgarant ist. Vor dem Tor die Ruhe behalten, seine Chancen nutzen... alles alte Eishockey-Weisheiten, welche die Bündner im ersten Drittel perfekt umsetzten. Arno Del Curto in der Kabine wird lobende Worte an sein Team gerichtet haben. Und was haben die Kanadier falsch gemacht? Mit fast zwanzig Torschüssen und einem beachtlichen Vorteil beim Puckbesitz fehlte ihnen das gewisse Quäntchen Glück, um auch beim Abschluss erfolgreich zu sein.

Das zweite Drittel begann flüssig, aber emotionslos. Volle dreieinhalb Minuten wurden gespielt, bevor es zum ersten Bully kam. Zur Mitte des zweiten Drittels, als das Team Canada in Überzahl spielen konnte, kam etwas Spannung auf. Doch es brauchte eine zweite Überzahl und gutes Timing, um den Anschlusstreffer zu erzielen. Erst sechs Sekunden vor Drittelsende erzielte Robitaille, ebenfalls bei fünf gegen vier Feldspielern, den Anschlusstreffer.

Im letzten Spielabschnitt glich Team Canada nach sechs Minuten aus. Die Stimmung wurde aggressiver, eine Keilerei vor dem Davoser Torhüter führte zu einer doppelten Überzahl der Bündner. Davos vermochte aber keinen zählbaren Vorteil ziehen, und so blieb es über lange Zeit beim unentschiedenen Spielstand. Das Spiel drohte phasenweise einzuschlafen, es war annähernd still auf den Rängen. Erst als Sutter fünf Minuten vor Schluss die Latte traf, kam wieder etwas Spielgeist zurück in die Halle. Die letzten fünf Minuten vor der Verlängerung gehörten ganz klar dem Team Canada, mit einigen schönen Angriffen setzten sie den Davoser Torhüter mehrfach unter Druck, ohne ihn jedoch bezwingen zu können. So kams zur zweiten Verlängerung des Tages, die erneut torlos endete. Im Penaltyschiessen hielten lange Zeit die Torhüter die Oberhand, bis schliesslich Robitaille Team Canada zum Sieg schoss.

Bully-Statistiken
gewonnene Bullies
Davos299911
Canada3310149
gewonnene Bullies im eigenen Drittel
Davos21795
Canada20686



Bullies total: 62
gew. Bullies im Drittel von: Davos
Davos6231
Canada15564
gewonnene Bullies im neutralen Drittel
Davos11335
Canada9351
gew. Bullies im Drittel von: Canada
Davos12435
Canada9234
Schuss-Statistiken:

Schussstatistik
Davos3791414
Canada54181719



Schüsse total: 91

Schüsse aus linker Position
Davos13373
Canada17665

Schüsse aus zentraler Position
Davos14572
Canada19775

Schüsse aus rechter Position
Davos10109
Canada18549
Überqueren der blauen Linie:

Eintritte gegnerische Defense-Zone
Davos77232529
Canada87283326



total: 164

Puckführender Spieler
Davos51161718
Canada3451415

Pass an die blaue Linie
Davos13445
Canada2812106

Schuss hinters Tor
Davos13346
Canada251195

Fotos: swiss-image.ch/Andy Mettler


Fanjubel in blau-gelb schon vor dem Spiel.


Der NHL-Star des HCD, Rick Nash, nagelt den Kanadier Jamie Heward an die Bande.


Der Kanadier Jamie Heward (Mitte) drängt vor seinem Goalie Alex Auld (hinten) den Davoser Niklas Hagman ab.


Der Davoser Niklas Hagman (rechts) lässt den Kanadier Jamie Heward übers Tor fliegen.


Riesengewühl mit den Davoser Claudio Neff (links) und Fabian Sutter (am Boden) gegen die Kanadier Jeff Toms (Mitte) und Jean-Guy Trudel (rechts).


Der Davoser Reto von Arx wehrt sich gegen den Kanadier Jamie Heward.


Die NHL-Verstärkung des HC Davos, Martin St. Louis (links), taucht gegen Jeff Shantz ab.


Der Kanadier Jean-Guy Trudel (rechts) scheitert im Penaltyschiessen an HCD-Goalie Jonas Hiller.


Jean-Guy Trudel (91) jubelt mit seinen Teamkollegen nach dem gewonnen Penaltyschiessen.