Freitag, 27. Dezember 2002 // 15:30 Uhr.

Begegnung des 76. Spenglercups, 2. Spieltag

3 : 1
(1:0, 1:1, 1:0)
Kölner Haie (D)HC Sparta Prag (CZE)

Kleine Hilfe HockeyGraph.
  • Das Spiel "verläuft" von links nach rechts und ist in Minuten und Drittel aufgeteilt.
  • die gelbe Torlinie (Mitte) gibt nicht die Anzahl Tore, sondern den Vorsprung (zb. +1 bei 3:2) an.
  • der Graph ist in zwei Hälften unterteilt, die Obere für das Heimteam, die Untere für das Gastteam.
  • fährt man mit der Maus über eine Strafe oder ein Tor, werden ergänzende Infos oben eingeblendet
eine genauere Erklärung mit Bild gibt's hier!
best viewed with Microsoft Internet Explorer >5.0

HockeyGraph©


Matchtelegramm

 

Vaillant Arena, Davos

   · 7680 Zuschauer (Ausverkauft!)

 
 

!
 

Schiedsrichter

   · Brent Reiber
   · Paul Rébillard
   · Laurent Schmid

!
 

Tore

   · Game winning goal: Valeri Chiriaev
   ·  
 

 
 

!

Dave McLlwain (#71)
(Dwayne Norris, Alex Hicks)
(bei 5 gegen 5)
1:0 17:21 
 24:50 1:1
Daniel Branda (#27)
(Valdemar Jirus)
(bei 5 gegen 5)
Valeri Chiriaev (#41)
(Fredrik Nilsson, Tino Boos)
(Powerplay-Tor / 5 gegen 3)
2:1 27:24 
Fredrik Nilsson (#10)
(Derek Cormier, Valeri Chiriaev)
(bei 5 gegen 5)
3:1 59:33 
 

Strafen



 

 
 

!


Valeri Chiriaev(#41)
Beinstellen: 2 Min.
 
11:00 
 25:25
Jaroslav Hlinka (#17)
Behinderung: 2 Min.
(effektive Strafendauer: 119 Sekunden) 
 27:20
Martin Richter (#5)
Haken: 2 Min.
 
 27:57
Richard Zemlicka (#13)
Hoher Stock: 2 Min.
 
Tino Boos(#37)
Beinstellen: 2 Min.
 
31:09 
Darcy Werenka(#42)
Behinderung: 2 Min.
 
46:20 
Markus Jocher(#5)
Unkorrekter Spielerwechsel: 2 Min.
 
53:37 
 

Aufstellung



 

 
 

!

#
NameToA1A2PuSM
31Chris Rogles00000
34Eduard Lewandowski00000
42Darcy Werenka00002
35Andreas Renz00000
51Rolf Schrepfer00000
24Mickey Elick00000
71Dave McLlwain10010
75Andreas Morcinietz00000
3Pascal Lamprecht00000
19Derek Cormier01010
41Valeri Chiriaev10122
14Dwayne Norris01010
5Markus Jocher00002
16Robert Hock00000
73Shane Peacock00000
37Tino Boos00112
39Harti Wild00000
17Sebastian Furchner00000
12Mirco Lüdemann00000
10Fredrik Nilsson11020
61Tim Leahy00000
21Alex Hicks00110
#
NameToA1A2PuSM
10Pavel Srek00000
36Valdemar Jirus01010
43Patrik Martinec00000
2Frantisek Ptacek00000
32Radek Belohlav00000
21Martin Spanhel00000
6Michal Bros00000
35Petr Prykril00000
17Jaroslav Hlinka00002
22Petr Briza00000
8Jan Hanzlik00000
7Milan Neodoma00000
13Richard Zemlicka00002
55Jaroslav Nedved00000
28Jan Sridko00000
19Petr Leska00000
24Petr Havelka00000
5Martin Richter00002
27Daniel Branda10010
96Jan Tomajko00000
18Ondrej Kratena00000
42Vojtech Kubincak00000
Abkürzungen
To: Tore, A1: 1. Assist, A2: 2. Assist, SM: Strafminuten


Blockaufstellung

    Chris Rogles (00:00 - 60:00)
    (Ersatz: Harti Wild)
block 1 | block 2 | block 3 | block 4
    Petr Prykril (00:00 - 59:16)
    Leeres Tor (59:16 - 59:33)
    Petr Prykril (59:33 - 60:00)
    (Ersatz: Petr Briza)
block 1 | block 2 | block 3 | block 4
 

Bemerkungen

 

Kölner Haie ohne Sundblad (krank), Schlegel und Keller (beide verletzt). - 50. Pfostenschuss Hlinka. 60. Timeout Prag, danach ohne Torhüter. - Powerplay: 1/3, 0/4. - Schüsse: 25:40 (9:15, 13:14, 3:11). - Beste Spieler: Chiriaev / Prykril.

 

Matchbericht



 

Erster Sieg für Kölner Haie in Davos - Sparta erneut geschlagen

Quelle: si

Die Kölner Haie haben knapp 19 Stunden nach der Auftakt-Niederlage gegen das Team Canada den ersten Sieg beim Spengler Cup erreicht. Die Deutschen schlugen das noch immer punktelose Sparta Prag 3:1.

Das Duell der Starttag-Verlierer blieb von geringer Intensität. Ausgerechnet der altgediente La-Chaux-de-Fonds-Verteidiger Waleri Schirjajew sorgte in einem doppelten Überzahlspiel mit einem Slapshot für das siegweisende 2:1. Jenes doppelte Überzahlspiel dauerte genau fünf Sekunden. Und eine Sekunde vor Ende dieses Powerplays traf die 39-jährige Abwehr-Verstärkung aus der Nationalliga B ins Schwarze.

Der Ex-Berner Dave McLlwain hatte die Kölner Haie in der 18. Minute mit einem Nachschuss in Führung gebracht. Die Linie um McLlwain ist auch in der DEL in der Skorerwertung die derzeit erfolgreichste.

Sparta Prag ist wie im letzten Jahr nach zwei Spieltagen wieder Turnierletzter. Nach 120 Spenglercup-Minuten steht lediglich ein Treffer zu Buch. Daniel Branda sorgte in der 25. Minute für den zwischenzeitlichen Ausgleich. Daneben traf Jaroslav Hlinka noch den Pfosten. Fredrik Nilsson stellte im Finish mit einem Schuss ins leere Tor den Endstand her.

Bei Sparta Prag stand diesmal nicht der 39-jährige Petr Briza, sondern Petr Prykril zwischen den Pfosten, der noch zum besten Spieler einer harmlosen Mannschaft gewählt wurde. Dieselbe Ehre fiel Schirjajew auf Seiten der Deutschen zu.

 

Bilder



 

 
 

!

Der Kölner Dave McLlwain (R) jubelt während des Spengler-Cup-Spieles Kölner Haie gegen Sparta Praha am 27. Dezember 2002 im Eisstadion Davos, nachdem er söben die Haie 1:0 in Führung geschossen hat


Der Kölner Dave McLlwain (R) dreht sich während des Spengler-Cup-Spieles Kölner Haie gegen Sparta Praha am 27. Dezember 2002 im Eisstadion Davos jubelnd ab: söben hat er die Haie 1:0 in Führung geschossen.


Der Kölner Mirco Lüdemann (R) holt während des Spengler-Cup-Spieles Kölner Haie gegen Sparta Praha am 27. Dezember 2002 im Eisstadion Davos den Prager Petr Havelka vor seinem Goalie Petr Prykril (H) von den Beinen. Die Kölner lagen nach zwei Dritteln 2:1 in Führung.



swiss-image.ch/Photo by Andy Mettler


Tabelle

1.HC Davos11002:02
2.Team Canada11005:42
3.Kölner Haie21017:62
4.TPS Turku00000:00
5.Sparta Prag20021:50
* Verlängerung/Penaltyschiessen verloren = 1 Punkt
zurück zur Spenglercup-Übersicht