Donnerstag, 26. Dezember 2002 // 20:45 Uhr.

Begegnung des 76. Spenglercups, 1. Spieltag

5 : 4
(1:2, 1:2, 3:0)
Team CanadaKölner Haie (D)

Kleine Hilfe HockeyGraph.
  • Das Spiel "verläuft" von links nach rechts und ist in Minuten und Drittel aufgeteilt.
  • die gelbe Torlinie (Mitte) gibt nicht die Anzahl Tore, sondern den Vorsprung (zb. +1 bei 3:2) an.
  • der Graph ist in zwei Hälften unterteilt, die Obere für das Heimteam, die Untere für das Gastteam.
  • fährt man mit der Maus über eine Strafe oder ein Tor, werden ergänzende Infos oben eingeblendet
eine genauere Erklärung mit Bild gibt's hier!
best viewed with Microsoft Internet Explorer >5.0

HockeyGraph©


Matchtelegramm

 

Vaillant Arena, Davos

   · 7680 Zuschauer (Ausverkauft!)

 
 

!
 

Schiedsrichter

   · Reto Bertolotti
   · Laurent Schmid
   · Sébastien Barbey

!
 

Tore

   · Game winning goal: Jean-Yves Roy
   · 2 der 9 Tore fielen nicht bei 5 gegen 5!
 

 
 

!

 02:58 0:1
Dave McLlwain (#71)
(Alex Hicks, Mickey Elick)
(Powerplay-Tor / 5 gegen 4)
Craig Ferguson (#7)
(Bobby Andrews, Ryan Savoia)
(bei 5 gegen 5)
1:1 05:21 
 06:47 1:2
Darcy Werenka (#42)
(Niklas Sundblad, Tino Boos)
(bei 5 gegen 5)
 35:02 1:3
Andy Keller (#59)
(Derek Cormier, Mirco Lüdemann)
(bei 5 gegen 5)
 36:01 1:4
Sebastian Furchner (#17)
(Niklas Sundblad, Tino Boos)
(Powerplay-Tor / 5 gegen 4)
James Black (#10)
(Brandon Convery, Luke Sellars)
(bei 5 gegen 5)
2:4 37:23 
Yves Sarault (#21)
(Jean-Yves Roy, Paul Di Pietro)
(bei 5 gegen 5)
3:4 44:23 
Yves Sarault (#21)
(Paul Di Pietro, Mike Craig)
(bei 5 gegen 5)
4:4 51:41 
Jean-Yves Roy (#38)
(Yves Sarault)
(bei 5 gegen 5)
5:4 58:41 
 

Strafen



 

 
 

!


Chris Armstrong(#32)
Behinderung: 2 Min.
(effektive Strafendauer: 44 Sekunden) 
02:14 
Yves Sarault(#21)
Crosscheck: 2 Min.
 
13:07 
 19:45
Darcy Werenka (#42)
Halten: 2 Min.
 
Luke Sellars(#42)
Haken: 2 Min.
(effektive Strafendauer: 16 Sekunden) 
35:45 
 

Aufstellung



 

 
 

!

#
NameToA1A2PuSM
15Mike Craig00110
11Chris Lindberg00000
21Yves Sarault21032
10James Black10010
12Brandon Convery01010
28Christian Matte00000
27Mark Astley00000
6Jamie Heward00000
32Chris Armstrong00002
55Paul Di Pietro01120
43Jan Alston00000
1Corey Hirsch00000
73Ryan Savoia00110
42Luke Sellars00112
4Chris Belanger00000
38Jean-Yves Roy11020
23Mike Maneluk00000
9Bobby Andrews01010
7Craig Ferguson10010
39Jamie Hodson00000
47John Miner00000
#
NameToA1A2PuSM
73Shane Peacock00000
41Valeri Chiriaev00000
24Mickey Elick00110
35Andreas Renz00000
75Andreas Morcinietz00000
17Sebastian Furchner10010
51Rolf Schrepfer00000
29Brad Schlegel00000
71Dave McLlwain10010
16Robert Hock00000
10Fredrik Nilsson00000
12Mirco Lüdemann00110
21Alex Hicks01010
25Niklas Sundblad02020
39Harti Wild00000
31Chris Rogles00000
59Andy Keller10010
14Dwayne Norris00000
37Tino Boos00220
42Darcy Werenka10012
19Derek Cormier01010
61Tim Leahy00000
Abkürzungen
To: Tore, A1: 1. Assist, A2: 2. Assist, SM: Strafminuten


Blockaufstellung

    Corey Hirsch (00:00 - 60:00)
    (Ersatz: Jamie Hodson)
block 1 | block 2 | block 3 | block 4 | block 5
    Chris Rogles (00:00 - 60:00)
    (Ersatz: Harti Wild)
block 1 | block 2 | block 3 | block 4
 

Bemerkungen

 

Kölner Haie ohne Lamprecht (geschont). - Pfostenschuss: Sundblad (2.). - Powerplay: Team Canada 0/1

 

Matchbericht



 

Kanadier gewinnen nach 1:4-Rückstand

Quelle: Si

Auch der zweite Vorjahresfinalist startete erfolgreich in den 76. Davoser Spengler Cup. Das Team Canada besiegte die Kölner Haie nach einem 1:4-Rückstand mit 5:4 (1:2, 1:2, 3:0). Matchwinner für die Kanadier war der "Berner" Yves Sarault.

Das zweite Turnierspiel verlief äusserst abwechslungsreich und auch unterhaltsamer als der Auftakt am Nachmittag. Nach 36 Minuten sahen die Kölner Haie wie die sicheren Sieger aus. Innerhalb von bloss 59 Sekunden erzielten Andy Keller (Bern) und der 20-jährige Deutsche Sebastian Furchner die Tore vom 2:1 zum 4:1 für das Team von Hans Zach. Erstaunliche Effizienz im Abschluss und ein Torhüter Chris Rogles in Weltklasse-Form - zumindest in den ersten 36 Minuten - waren die Basis zu diesem überraschenden Zwischenstand.

Denn die Kanadier waren gewiss schon in der ersten Spielhälfte nicht schlechter als die Kölner gewesen. Aber das Team Canada Ausgabe 2002 ist eine Mannschaft mit viel Herz und nicht unbedingt so viel Genie. Bester Beweis hiefür waren die ersten 200 Sekunden des zweiten Abschnitts, während denen die Kanadier zehn Schüsse auf Rogles abfeuerten.

Rogles vermochte seine Glanzform indes nicht durchzuziehen. Der letztjährige Kölner Meistermacher patzerte bei den ersten zwei und dem entscheidenden fünften Gegentreffer von Jean-Yves Roy. Roys 5:4 fiel erst 79 Sekunden vor Schluss. Roy hatte vor dem Engagement bei Fribourg-Gottéron sein Geld bei den Haien verdient. Die grosse Figur bei den Kanadiern war indes Yves Sarault, der für den SC Bern diese Saison erst drei Spiele bestritten hat und dabei schon eine Spieldauerstrafe gegen Servette kassierte. Sarault erzielte im Schlussabschnitt die Tore vom 2:4 zum 4:4 und bereitete Roys Siegestor vor.

 

Bilder



 

 
 

!

Gleich drei Kanadier werfen sich während der 2. Spengler-Cup-Partie zwischen Team Canada und den Kölner Haien am 26. Dezember 2002 im Eisstadion Davos in die Abwehrschlacht gegen einen Kölner (am Boden): Craig Ferguson (von links stehend), Chris Lindberg und John Miner unterstützen ihren Goalie Corey Hirsch (L).


Kölns Verteidiger Andreas Renz (M) versucht während der 2. Spengler-Cup-Partie zwischen Team Canada und den Kölner Haien am 26. Dezember 2002 im Eisstadion Davos, seinen weit hinters Tor gekommenen Goalie Chris Rogles (V) gegen Brandon Convery (HL) und Yves Sarault zu beschützen.


Der Kölner Tim Leahy (R) blockt während der 2. Spengler-Cup-Partie zwischen Team Canada und den Kölner Haien am 26. Dezember 2002 im Eisstadion Davos den Kanadier Mike Maneluk erfolgreich ab.


Der kanadische Goalie Corey Hirsch (V) geriet während der 2. Spengler-Cup-Partie zwischen Team Canada und den Kölner Haien am 26. Dezember 2002 im Eisstadion Davos immer wieder durch den Deutschen Meister unter Druck.


Diese Kölner Fans haben allen Grund zum Jubeln, liegen ihre 'Haie' doch nach zwei Dritteln in der 2. Spengler-Cup-Partie zwischen Team Canada und den Kölner Haien am 26. Dezember 2002 im Eisstadion Davos mit 4:2-Toren im Vorsprung. Doch am Ende mussten sie den Sieg enttäuscht den Kanadiern überlassen.


Kölns Coach Hans Zach nützen am Ende der 2. Spengler-Cup-Partie zwischen Team Canada und den Kölner Haien am 26. Dezember 2002 im Eisstadion Davos alle Anweisungen nichts: die Haie verloren das Spiel trotz einer klaren 4:1-Führung im Mitteldrittel schlussendlich 4:5.


Die Kanadier fallen sich nach dem überraschenden Sieg in der 2. Spengler-Cup-Partie zwischen Team Canada und den Kölner Haien am 26. Dezember 2002 im Eisstadion Davos jubelnd in die Arme. Team Canada hatte einen klaren 4:1-Rückstand in einen 5:4-Sieg umgewandelt.



swiss-image.ch/Photo by Andy Mettler


Tabelle

1.HC Davos11002:02
2.Team Canada11005:42
3.TPS Turku00000:00
4.Kölner Haie10014:50
5.Sparta Prag10010:20
* Verlängerung/Penaltyschiessen verloren = 1 Punkt
zurück zur Spenglercup-Übersicht