zurück zum BookStore
 
DVD: SCB - eine einmalige Geschichte


   Ein Dokumentarfilm über den SC Bern von Sandro Zollinger ("Arosa isch besser")

Der neue Dokumentarfilm von "klubkran FILMPRODUKTION" erzählt von der Entwicklung des Schlittschuhclubs Bern ab dem Tag seiner Gründung 1931 bis zum 12. Titelgewinn 2010. Erstmals wird die Geschichte eines der traditionsreichsten Sportclubs der Schweiz aufgearbeitet. Der Bündner Regisseur Sandro Zollinger erzählt in seinem Film, vom Herzblut und der Leidenschaft, welche diesen populären Club ausmachen. Er gewährt Einblicke hinter die Kulissen und verdeutlicht den Wandel der Zeit. Es war an der Zeit, einem der traditionsreichsten Clubs im Schweizer Sport ein filmisches Denkmal zu setzen. Die Geschichte eines Sportclubs, seine Kultur, seine Helden schaffen zusammen einen einzigarten Wert. Mit ihm identifizieren sich alle: von Fans, über Spieler bis hin zum Geldgeber und zu einer ganzen Region. Der SCB ist nun der erste Club der Nationalliga A, dessen gesamte Geschichte auf eine spannende und unterhaltende Weise in einem Film umgesetzt wurde. Was erstaunt, denn schaut man über den Teich in die geschichtsträchtige National Hockey League (NHL), erhält dort die Tradition eines Sportclubs eine ganz andere Gewichtung als in der Schweiz. Die Proficlubs pflegen sie dort akribisch. Sie ist im Mutterland des Eishockeys Fundament des Mythos und für manchen Club stets wichtiger als die aktuelle Tabellensituation. Der Film zeigt, wie vor 80 Jahren Eishockey gespielt wurde. Er lässt in den glorreichen 1970er Jahren schwelgen oder nochmals die schweren NLB Zeiten der 1980 Jahre erleben. Es wurden insgesamt 27 Gespräche mit Spielern, Trainern, Funktionären und Fans geführt. So kommen beispielsweise aus der Meistermannschaft 1959 mit Alfred Lack, René Kiener und Ernst Wenger die ersten Berner Bezwinger des damals tonangebenden HC Davos zu Wort. Aber auch schillernde Figuren wie Paul-André Cadieux, Rexi Ruotsalainen oder Renato Tosio. Und natürlich aktuelle Protagonisten wie Marco Bührer, Ivo Rüthemann und Marc Lüthi. Der Film würdigt die Titelserie unter Bill Gilligan gegen das "Grande Lugano", wie die Erfolge unter dem 1997 tragisch verunglückten Brian Lefley. Die finanzielle Krise 1998 wird im Nachhinein aufgearbeitet und im wohl spannendsten Sudden Death Finale in der Playoff-Geschichte 2004 dürfen einem nochmals alle Haare zu Berge stehen.

Dokumentarfilm: Laufzeit: 67min plus 100min Bonusmaterial, Sprache: Deutsch
bei hockeyfans.ch: CHF 49   (plus 0 Porto)


up