Hockeyfans-Blog

Aktuell berichtet Andreas Robanser aus Sotschi von der U18-Weltmeisterschaft
« Buffalo: Geisterstadt oder nicht?Event Station »

Misty Niagarafalls

02.01.11 | Christian Häusler

Wer sich in der Nähe von Buffalo aufhält, der sollte  die Niagarafälle besichtigen. Eigentlich muss man diese Wasserfälle sehen. Darum beschlossen Martin und ich dies am Neujahrstag zu tun. Jeder Besucher kann sich entscheiden, ob er die Fälle von der amerikanischen oder kanadischen Seite betrachten will. Martin und ich konnten uns nicht entscheiden und darum beschlossen wir die Grenze zu passieren.

Mit 10°C hatten wir Glück mit dem dazu gehörigen Regen weniger. Auf der amerikanischen Seite angekommen, parkierten wir unser Auto für 5$. Sahen eine sensationelle Skyline (kanadische Seite von Niagara) und von der Seite die herabtosenden Wassermassen.
Darauf hin passierten wir über die Rainbow-Bridge die Grenze und sahen uns in einer heftigen Nebelwand. Parkplatzkosten 18$, Aussicht mässig beim obersten Fall. Die beiden anderen konnten wir nur hören.



Die Macher von Hockeyfans.ch berichten hier - nicht ganz frei von Ironie - von ihrer Arbeit, die grösste Schweizer Eishockeyseite zu unterhalten.

Suche

XML-Feeds