Das Objekt der Begierde: Der Meisterpokal der National League A

MMS-Service: Sende das Foto auf dein Handy für nur CHF 1.50


NHL 10 für
nur 105.-
(inkl. Porto)



Saisonvorschau NLA 2009/10 - Krise? Nicht bei uns!

Von Martin Merk

Die Finanzkrise erschüttert die Welt. Doch Eishockey wird weiter gespielt wie in der Hochblüte. Die NLA-Clubs mit oft langfristigen Sponsoringverträgen bekamen die Wirtschaftsflaute nur bedingt zu spüren - Langnau bildet dabei eine deutliche Ausnahme. Wir wagen unsere alljährliche Prognose.

Die Krise hat nur wenig verändert und die NLA bleibt eine der attraktivsten Ligen Europas, wenn auch die neue Konkurrenz aus Russland im Spielermarkt klar zu spüren ist. Die meisten Aushängeschilder sind der Schweiz jedoch treu geblieben, wie zuletzt Petteri Nummelins Beispiel zeigt. Denn Lebensqualität lässt sich nicht alleine in Rubeln messen. Nicht umsonst freuen sich die Stars zahlreicher KHL-Teams, im Sommer ein bis zwei Wochen in der Schweiz zu trainieren.

Während es bei einzelnen Spitzenclubs wie Davos und dem ZSC einen leichten Aderlass gab, sehen sich andere Clubs wie Lugano, Rapperswil oder Servette erstarkt. Die Ausgeglichenheit in der NLA könnte weiter zunehmen und die Liga spannend halten. Während der Kampf um die Spitzenposition und den achten Rang sehr umstritten sein dürfte, konnten dagegen drei der letztjährigen Playout-Kandidaten kaum substanzielle Veränderungen vorweisen. Der letztjährige Aufsteiger EHC Biel will mit Kent Ruhnke einen Schritt vorwärts machen und hofft auf ein Playoff-Wunder, wie es der Kanadier vor drei Jahren schon mit Basel erreichte. Die Seeländer stehen hinten in Konkurrenz mit den ums Überleben kämpfenden Ambrì und Langnau.

Ein Wort mitreden werden aber gewiss auch die Torhüter, denn ihre Form ist vor allem in knappen Playoff-Spielen von Brisanz. Können Marco Bührer, David Aebischer oder Ronnie Rüeger in Meisterform kommen, um Davos abzulösen? Wie schlagen die Nordamerika-Rückkehrer Daniel Manzato, Tobias Stephan oder der Finne Jussi Markkanen ein? Und dann ist da schliesslich auch noch die Nationalmannschaft und die begleitende Frage, wer denn nächstes Jahr dessen Trainer Ralph Krueger ablösen soll. Diese und weitere Fragen werden in den kommenden Monaten beantwortet. Wir wagen einen Ausblick bei den einzelnen Teams der National League A.

hockeyfans.ch wagt seine alljährliche Prognose und stellt die einzelnen Teams vor.

hockeyfans.ch - Prognose 2009/10
 
1.Bern
2.Kloten
3.Davos
4.Lugano
5.ZSC Lions
6.Genf-Servette
7.Rapperswil-Jona
8.Zug
9.Fribourg-Gottéron
10.Ambrì-Piotta
11.Biel
12.SCL Tigers