Saison-Vorschau 2003/04

Kloten Flyers - Mit Konstanz zur Spitze?

Von Martin Merk



Kloten Flyers

hockeyfans.ch-
Prognose:
Rang 3
Links:
Clubinfos
Spielerinfos
Erfolge
Stadion/Fans
Archiv
Resultate/Spiele
Forum
Fanverzeichnis
Letztes Jahr wurden die Kloten Flyers wie von uns getippt Fünfter, schieden jedoch bereits im Playoff-Viertelfinale gegen den späteren Meister Lugano aus. Gelingt nun wieder der Sprung in die "Top 4", wie er als sportliches Ziel vorgegeben wurde? Nicht alles spricht dafür, aber einiges. Im Gegensatz zur Situation vor einem Jahr konnte das Kader nahezu zusammengehalten werden und übrig blieb eine junge Mannschaft, die sich weiterentwickelt hat und noch weiterentwickeln kann. Teamstützen, welche vor einem Jahr noch wie Reto Pavoni oder Adrian Wichser ein Loch hinterlassen haben, gibt es nicht zu verzeichnen. Und an der Bande stehen immer noch die erfolgreichen Vladimir Jursinov und Roger Bader, letzterer hätte Headcoach der GCK Lions werden können, die nun nach dem Aufstieg von Basel als Partnerteam der Klotner figurieren. Während mit Martin Höhener (zu Genf-Servette) nur ein Stammspieler die Zürcher verlässt, kehren die zuletzt lange Zeit verletzten Oskar Szczepaniec und Marc Reichert ins Kader zurück.
Mit Jursinov steht ein Chef an der Bande, der mit den Jungen umzugehen weiss. Auch wenn er im Eifer des Spieles hinter dem Eisfeld oft grimmig wirken mag, ist die Stimmung der Mannschaft unter dem Russen hervorragend und jeder Spieler weiss um seinen Platz im Kader zu kämpfen. Rund 23 Jahre ist das Durchschnittsalter im Kader. Auffallend wirkt das junge Torhütergespann um den Stammgoalie Tobias Stephan (19) sowie die Tiefe an jungen Spielern für den Sturm. Und sie alle haben nun eine Saison mehr an Reife hinzubekommen. Reife, die nötig sein wird um die Ambitionen zu erfüllen, denn im Gegensatz zu den Spitzenclubs mag man es sich nicht leisten, anderen Clubs Spitzenspieler wegzuschnappen, dafür bringt man selbst welche hervor. Dafür geniesst der Club landesweit viel Anerkennung. Ob es nächste Jahr wieder neue Jung-Nationalspieler aus Kloten gibt wie Patrik Bärtschi, Severin Blindenbacher oder Tobias Stephan? Und ob weitere Kloten-Spieler den Weg in den NHL-Draft finden? Gut möglich, welche wird sich noch weisen müssen.
Doch abgesehen vom grossen Pool an Nachwuchs-Spitzenspielern gibt es auch ungeklärte Fragen. So etwa, ob der Teamleader Martin Plüss auch nächste Saison das Trikot der Flyers trägt. Viele Lockrufe von Grossclubs diesen und letzten Sommer vermochte er zu widerstehen, doch nun ist sein Vertrag am Ablaufen und er könnte ohne ein grosses "Gestürm" den Club wechseln. Dies gilt auch für die drei Ausländer oder zumindest in Richtung Nordamerika für Patrik Bärtschi. Wichtig für den Club wird es auch sein, den "Sockelverlust" von einer Million Franken jährlich abzubauen. Man befindet sich zwar auf gutem Wege, doch hängt dies in grossem Mass von der Abstimmung in Kloten ab, dem Club die Stadionmiete zu reduzieren. Ob die Einwohner ja sagen zu ihrem Aushängeschild, wenn die Stadt auf diese Einnahmen verzichten muss? Ein erfolgreicher Start würde hierbei bestimmt nicht schaden.

Kurz-Interview mit dem Headcoach Vladimir Jursinov
hockeyfans.ch: Wie werden die Kloten Flyers ihr Saisonziel, die "Top 4", erreichen?
Jursinov: Wir haben eine gute Vorbereitung absolviert, setzten auf Konstanz und Teamgeist. Die Vorbereitung war härter als früher, dafür haben wir mehr Spielpraxis. Ich bin sehr zufrieden mit der Arbeit der Mannschaft bisher, es ist viel guter Wille und Charakter vorhanden.

Sie sind nun auch Assistent von Viktor Tikhonov in der russischen Nationalmannschaft. Ist dies nicht eine zu grosse Belastung für Sie?
Nein, es ist eine gute und neue Erfahrung. Es ist ein anderes Niveau, von dieser Tätigkeit kann auch Kloten profitieren. Zudem ist die WM ja erst nach der Meisterschaft und bei der Vorbereitung werde ich nicht immer dabei sein.

Sie haben im Sommer oft russische Stars wie Alexei Yashin im Training. Wiese haben sie und die NLA allgemein kaum russische Söldner?
Das kann man als Zufall bezeichnen, es kommt für mich nicht auf die Nationalität drauf an.


Vorbereitung:
Siege: Thurgau (NLB) 3:1, Basel 4:1
Remis: Zilina (SLK) 4:4
Niederlagen: Lukko Rauma (FIN) 3:4, Augsburger Panther (D) 4:5, Amur Tigers Khabarovsk (RUS) 1:4, Lokomotiv Jaroslawl (RUS) 3:7, ZSC Lions 4:6, Davos 2:4

Transfers

Zuzüge

  • keine!

Abgänge:




Übersicht Vorschau 2003/04
Background-Archiv